Sachspenden

liebe alle,
der infoladen wird ganz bald endlich seine türen öffnen! bis dahin gibt es noch einiges zu tun & gern möchte wir euch bitten, unter euren betten, auf dachböden, in kellern und auf der straße ausschau zu halten nach dem ein oder anderen möbelstück, das vielleicht in den neuen laden ziehen möchte… im folgenden schicken wir eine kleine liste. wenn ihr etwas davon für uns gefunden oder abzugeben habt, schreibt uns gern unter infoladenmarburg@riseup.net und wir teilen euch details (zeit &ort) mit; geplant ist eine sammelstelle am kommenden wochenende. ganz vielen dank für eure hilfe!
euer infoladen-kollektiv

Wir suchen:
Große Barkasse, abschließbar (!)
Abschließbare Schränke bzw. Spinde
Stehlampen
Getränkekühlschrank (möglichst mit Glas-/ durchsichtiger Tür), Größe erstmal egal
Funktionstüchtiger Drucker, am liebsten Laserdrucker inkl. Scanner, toll wäre auch A3, aber gern alles drunter auch anbieten
1-2 schöne, gemütliche Decken, am liebsten klein zusammenfaltbar
Kleiner Mülleimer
Küchenausstattung: Besteck, Pfannen, Töpfe, Kannen,
Geldschrank/Safe
Schreibtisch (nicht zu groß)
Weiße Wandfarbe

…und nice to have:
Schöner Ohrensessel
Whiteboard
Gut erhaltene, vollständige Karten-&Brettspiele
Verlängerungskabel (versch. Längen)
Steckdosenleisten
Kleiner Beistelltisch
Politische Plakate, Sticker, Patches

Der Infoladen eröffnet!


Lange haben wir’s erwartet, jetzt ist es da, das Eröffnungsdatum! Der anarchistische Infoladen Marburg eröffnet am 11.06.2022. Merkt euch das Datum und haltet es euch frei, Program folgt.

Bücher, Zeitungen, Zeitschriften,…

Liebe Unterstützer_innen des Anarchistischen Infoladens Marburg, liebe Neugierige, liebe Leseratt_innen, liebe zufällig Erreichte, der Infoladen braucht und wünscht sich Eure Unterstützung!

Diesmal geht es nicht um Geld, sondern – oh wie viel schöner! – um Buchstaben & Bilder. Genauer: Um Zeitungen, Zeitschriften, Zines, Monatsblätter, Erzählungen, Mal- und Bilderbücher, Biographien, Großdrucke, Aufsatzsammlungen, Fachliteratur, Lesestoff für Wissensdurstige… kurzum: Gedrucktes aller Art.

Wir suchen für den Laden Menschen, die Lust hätten, uns Bücher zu spenden (die einen politischen, links(radikalen) Bezug haben),gerne auch für kleine Menschen und in verschiedenen Sprachen. Und wir suchen Menschen, die vielleicht das ein oder andere papierne Abonnement haben und sich vorstellen könnten, ausgelesene oder auch neue Ausgaben regelmäßig dem Laden zur Verfügung zu stellen und dort gemeinsam mit anderen darin zu stöbern, zu schmökern, zu blättern. Austausch & Limonade inklusive! Auch Dauerleihgaben sind möglich, dazu werden wir eine Liste anlegen, damit Menschen, die auf diese Weise dem Laden etwas spenden möchten, auch ganz bestimmt ihre Bücher zurückbekommen. Der Infoladen ist sozusagen als Präsenzbibliothek gedacht, sodass die Bücher dann nicht durch Marburg wandern würden – aber natürlich trotzdem durch viele Hände und unter neugierige Augen, es wäre also nicht auszuschließen, dass das ein oder andere Eselsohr oder eine vorwitzige Bleistiftmarkierung als Spuren in solchen Büchern zurückbleiben. Falls Euch das eher anzieht als abschreckt, freuen wir uns auch sehr über Büchergäste!

Falls Du Dich angesprochen fühlst und eine Idee dazu hast, melde Dich gern direkt bei uns per Mail (infoladenmarburg@riseup.net)! Und natürlich auch, falls es noch Fragen gibt.

Dann können wir ggf. eine “Übergabe” vereinbaren oder das nach dem Eröffnen gemeinsam in die Wege leiten. Und ein bisschen planen, wie viele Ausgaben der Roten Hilfe wir tatsächlich brauchen 😀

Wir freuen uns schon sehr auf Eure Beiträge! Macht den Infoladen zu Eurem Infoladen!

Bis ganz bald,
Euer Infoladenkolli

Die Renovierungsarbeiten haben begonnen…

Liebe Freund_innen und Unterstützer_innen,

der Infoladen hat zwar noch nicht geöffnet, dennoch wollen wir euch auf dem Laufenden halten, was hinter den Kulissen so passiert.

Zum einen haben wir mit den Renovierungsarbeiten begonnen: Treppengeländer werden abgeschliffen (siehe Foto), Wände gestrichen, Elektronik erneuert, über Fußböden sinniert,…

Anschleifen

Zum anderen setzen wir uns natürlich damit auseinander, wie der Laden ganz konkret aussehen soll, was in ihm passieren soll – das nimmt immer mehr Form an – und was wir dafür brauchen. Wir gehen dabei nicht nur auf die Suche nach Mobiliar, sondern überlegen auch, wie sich verschiedene Nutzungsbedürfnisse vereinbaren lassen, arbeiten an Awarenesskonzepten, machen Vereinsverwaltungsfinanzgedöns und einen Haufen Kleinkram nebenbei. Zuletzt haben wir uns einen Tag lang Zeit für uns als Gruppe und unsere Dynamiken genommen, denn auch wir als Kollektiv müssen gut zusammen funktionieren, damit der Laden laufen kann. Mit einem guten Gefühl, jeder Menge Ideen und auch noch einigen offenen Fragen starten wir in die nächsten Wochen.

Über diese Website und über unseren News-Verteiler*  halten wir euch auf dem Laufenden, sagt es gern anderen Interessierten weiter.

Wenn ihr uns unterstützen wollt, könnt ihr das in finanzieller oder sächlicher Weise tun. Unsere laufenden monatlichen Kosten bestreiten wir allein aus euren Spenden. Daher freuen wir uns, wenn ihr uns einmalig oder regelmäßig unterstützt. Unser Spendenkonto findet ihr unten.

Außerdem werden wir in den nächsten Wochen eine Materialli

ste veröffentlichen, die wir dann regelmäßig aktualisieren. Wenn ihr uns dann etwas davon zur Verfügung stellen wollt, schreibt uns am besten eine kurze Mail an infoladenmarburg@riseup.net.

Vielen lieben Dank für eure Unterstützung und Spenden!

Libertäre Grüße
Euer Infoladen-Kollektiv

!!NEUES!! Spendenkonto:
Konto: Infoladen Marburg
IBAN: DE85 5335 0000 0000 1225 99
Betreff: falls ihr uns per Dauerauftrag unterstützt irgendwas mit “Dauerauftrag” in den Betreff, sonst egal

*Verteiler: Ihr wollt keine News von uns verpassen? schreibt einfach eine leere Mail an infoladeninfos-mr-subscribe@lists.riseup.net.

WIR HABEN EINEN LADEN!

Liebe Freund_innen und Unterstützer_innen,

es gibt großartige Neuigkeiten: WIR HABEN EINEN LADEN!

Nach einem Jahr intensiver Suche haben wir endich ein Ladenlokal gefunden, das unseren Ansprüchen, Erwartungen und finanziellen Möglichkeiten entspricht. Der Mietvertrag ist unterschrieben und die ersten Flaschen Sekt sind geleert. Ein riesengroßes Dankeschön an alle, die uns im vergangenen Jahr in unserem Vorhaben unterstützt haben! Jetzt beginnt das nächste aufregende Kapitel und die eigentliche Arbeit, wenn wir den Raum renovieren, einrichten und konzeptionieren. Bis wir aber richtig eröffnen können (und das dann natürlich auch mit euch feiern werden), wollen wir uns genug Zeit nehmen, damit der Raum, unser Konzept und unsere Gruppenprozesse gut gelingen.  Ein anarchistischer und emanzipatorischer Raum ist halt leider nicht an einem Tag errichtet. Deswegen wäre es für uns jetzt wichtiger denn je, dass ihr uns – soweit ihr könnt – finanziell unterstützt, damit wir nicht nur die Renovierung und Einrichtung finanzieren können, sondern damit auch die laufenden Kosten, die ab jetzt jeden Monat anfallen, gedeckt sind. Wir werden sicherlich auch bei der Renovierung die ein oder andere helfende Hand brauchen und freuen uns über Hilfe sowie Sachspenden. Von denen, die es sich leisten können, regelmäßig, z.B. jeden Monat oder jeden zweiten, etwas an uns abzugeben, würden wir uns über einen Dauerauftrag (am besten mit kurzer Mail an uns, damit wir kalkulieren können) sehr freuen! Unsere Kontoverbindung steht unten.

Wir sind alle sehr aufgeregt und freuen uns riesig, den Infoladen für Marburg mit euch gemeinsam Realität werden zu lassen!
Ab jetzt gilt: Morgen ein Infoladen, übermorgen die umfängliche Emanzipation der Menschen!

Anarchistische Grüße,
Das Infoladen-Kollektiv

Spendenkonto:
Konto: Infoladen Marburg
IBAN: DE85 5335 0000 0000 1225 99
Betreff: falls ihr uns per Dauerauftrag unterstützt irgendwas mit “Dauerauftrag” in den Betreff, sonst gerne “einmalige Spende” o.Ä.

Morgen: Infoladen goes Afföllerwiesen

Liebe Freund_innen des Infoladens & die, die es noch werden,

es ist bestes Wetter, das wollen wir nutzen – deshalb bauen wir am Samstag, den 19. Juni ab 16 Uhr unseren Pavillon an den Afföllerwiesen auf. Wir haben Infomaterialien, Bücher, Zines und ein paar Getränke dabei und freuen uns, mit euch ins Gespräch zu kommen und über das gute Leben zu sinnieren! Kommt vorbei und bringt eure Freund_innen mit!

Bis Morgen,

eure Infoladen-Crew (A)

Gegen Sexismus und sexualisierte Gewalt – Reaktion auf das „Statement zu R.L.“

Uns hat im März 2021 per Mail ein Statement erreicht (Verlinkung auf eine Facebookseite, CN: seuxualisierte Gewalt, psychische Gewalt, Missbrauch, Zwangseinweisung) , in dem betroffene Personen die sexualisierte und psychische Gewalt einer v.a. in der Gießener linken Szene aktiven Person öffentlich machen.

Wir solidarisieren uns ausdrücklich mit den beiden Betroffenen, die sich zu diesem Schritt entschlossen haben und dem Personenkreis, die sie dabei unterstützt haben, sowie allen weiteren Betroffenen.

Es ist für uns klar, dass wir mit den im Statement benannten Personen und Strukturen nicht zusammenarbeiten werden. Wir schließen uns den Forderungen nach Auseinandersetzung und Konsequenzen für Täter und Schützer*innen an.

Als relativ neues Kollektiv nehmen wir dies zum Anlass, uns damit auseinander zu setzen, wie wir präventiv in unseren Strukturen und zukünftig in unserem Laden verhindern können, dass es zu solchen und anderen Übergriffen kommt. Uns ist bewusst, dass das ein fortwährender Prozess ist. Wir wollen gute Betroffenenarbeit leisten, anstatt Täter*innenschutz zu betreiben.

Der Kampf gegen sexualisierte Gewalt und Sexismus in der Gesamtgesellschaft sowie in linken Kontexten ist ein Grundpfeiler unseres Verständnisses von emanzipatorischer und anarchistischer Politik.

Wir wissen, dass die Arbeit gegen diese Strukturen – die viel zu oft insbesondere von FLINTA*s (FrauenLesbenInterNicht-BinärTransAgender) geleistet wird – aufwühlend, anstrengend und oft nicht anerkannt ist und dass sie scheitern kann.

Wir als Kollektiv möchten alte Strukturen verlernen und einen feministischen Umgang mit sexualisierter Gewalt erlernen. Wir wollen diese Prozesse transparent machen und nehmen gerne Vorschläge an, wie wir gemeinsam Räume gestalten können, in denen sexualisierte Gewalt nicht toleriert wird und es keine Normalität für Vergewaltiger gibt.

 

Das Infoladen Kollektiv.

Infoladen goes Danni

Ahoi!

Wir – die Infoladen-Crew – waren die vergangenen zwei Wochenenden im Danni-Camp mit einem Infostand vertreten.
Neben vielen interessanten Gesprächen, haben wir ordentlich was an Printmedien unter die Leute gebracht und nebenher noch etwas Soli-Geld für die von Repression Betroffenen Genoss*innen im Kontext G20 gesammelt.
Aber auch uns kam nach dem Wochenende erneut wieder Geld zu gute, was uns dem Laden wieder ein Stück näher bringt!

Um erstmal auch ohne Ladenlokal zunehmend präsent sein zu können, haben wir uns entschieden, ein hochwertiges, eigenes Pavillion anzuschaffen, damit wir trotz Pandemie und beschissener Immobiliensituation unserer angestrebten Arbeit nachkommen können!

Je nach Pandemie-Situation werden wir in Kooperation mit der FAU auch am revolutionären 1. Mai irgendwie Präsenz zeigen! Wir halten euch auf dem laufenden. 😉

Die Suche geht weiter!

Der Raum im Steinweg, den wir in Aussicht hatten, wurde inzwischen leider an andere vermietet. Die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten geht also weiter!
Sendet uns gerne weiterhin Infos zu, falls ihr geeignete Orte kennt oder entdeckt (ab etwa 30m² mit Klo, Spüle, Wasser, Strom, halbwegs zentrale Lage, Miete bis etwa 600€).